Catharina Elisabeth TIEMANN

Catharina Elisabeth TIEMANN

Characteristics

Type Value Date Place Sources
Name Catharina Elisabeth TIEMANN

Events

Type Date Place Sources
birth 10. October 1778 Westrich Lütgendortmund search of this place
baptism 18. October 1778
death 13. April 1856
marriage 3. July 1810 Municipalitaet Luetgendortmund search of this place

Spouses and Children

Marriage Spouse Children

Gisbert Wilhelm CREMER
Marriage Spouse Children
3. July 1810
Municipalitaet Luetgendortmund
Diedrich Wilhelm MARRE

Notes for this person

Witwe des Gisbert Wilhelm Kraemer, wohnhaft Landwehr in Westrich

Sources

1 Abschrift aus dem Kirchenbuch Luetgendortmund
 1810, Heirtaskunde Nr. 92, Seite 46 Im Jahre 1810 den 03. Juli erschienen vor mir Conrad Ludwig Clasen, Maire der Municipalitaet Luetgendortmund 1) Der Schreiner Diedrich Wilhelm Marre, wohnhaft zu Somborn, zufolge des überreichten vom dem Maire zu Witten ausgefertigten Geburtsscheins am 11. 03.1781 geboren, Sohn des ebenfalls in Somborn wohnenden Zimmermanns Johann Diedrich Marre und Cath.Maria Prein, wovon ersterer sich mit seinem Sohn zu der bevorstehenden Trauungshandlungen, zu welcher er seine Zustimmung gab, eingefunden hatte. Letztere die Mutter aber Schwächehalber nicht mit erscheinen konnte. 2) Catharina Elisabeth Tiemann, Witwe des zufolge der hierselbst ausgelieferten Sterbeurkunde am 02.04.1808 mit dem Tode abgegengenen Tagelöhners Giesbert Wilhelm Kraemer, wohnhaft zu Westrich zufolge des hieselbst ausgefertigten Geburtscheins am 10.10.1778 geboren, Tochter des ebenfalls zu Westrich wohnenden Schneiders Johann Wilhelm Tiemann und der Elsa Marie Diekmann, welcher ersterer sich mit seiner Tochter zu der bevorstehenden Traungshandlung, zu welcher er seine Zustimmung gab, eingefunden hatte. Letztere aber die Mutter zufolge der hier ausgefertigten Sterbeurkunde am 17. 12.1804 mit dem Tode abgegangen ist. Hiernach wurde ich von den Verlobten augefordert, auf den Grund das zweimaligen Aufgebotses, welches sowohl hieselbst als auch zu Witten vor dem Verwaltungs Bureaux am 10. und 17. Juli jeweils um zwölf Uhr dieses Jahres geschehen, das gegenseitig geschlossenen Eheverlöbnis durch die Trauung zu vollziehen. Da nun der Gewährung dieses Wunsches nichts im Wege stand, indem keine Einsprache wider diese Verbindung geschehen, so wurde den beiden aus dem Gesetzbuch Napoleons, dass die Lehre von der Ehe abhandelnde sechste Kapitel vorgelesen und ihnen darauf die Frage vorgelegt, ob sie entschlossenen waren, miteinander sich ehelich zu verbinden. Nach der Beantwortung dieser Frage mit Ja, habe ich nun im Namen des Gestztes den Bräutigam Diederich Wilhelm Marre und die Braut Cahtarina Elisabeth Tiemann für Eheleute erklärt und über diese Handlung gegenwärtige Urkunde augenommen. Zeugen bei dieser Handlung waren 1) der Schullehrer Engelbert Siepen, fünfzigjährig 2) der Tagelöhner Bernhard Hummelbeck, vierzigjährig, beide in Westrich wohnhaft 3) Johann Anton Stodt, sechsunddreissigjährig und Johann Henrich Wilhelm Watermann, sechsunddreissigjährigen Alters, Ackersleute und beide in Somborn wohnhaft. (Die eigenhändigen Unterschrifte) Diederich Wilhelm Marre, Johann Diederich Marre, Johann Wilhelm. Ant......, Engelbert Siepen, Bernard Hennerich Hummelbeckm Johann Anton Stodt Nach geschehener Vorlesung haben sämtliche Comparenten mit Ausnahme der Braut Catharina Elisabeth Tiemann als angeblich Schreibens unerfahren, diesen Heirtasakt unterschrieben.
2 Abschrift aus dem Kirchenbuch Luetgendortmund
 1810, Heirtaskunde Nr. 92, Seite 46 Im Jahre 1810 den 03. Juli erschienen vor mir Conrad Ludwig Clasen, Maire der Municipalitaet Luetgendortmund 1) Der Schreiner Diedrich Wilhelm Marre, wohnhaft zu Somborn, zufolge des überreichten vom dem Maire zu Witten ausgefertigten Geburtsscheins am 11. 03.1781 geboren, Sohn des ebenfalls in Somborn wohnenden Zimmermanns Johann Diedrich Marre und Cath.Maria Prein, wovon ersterer sich mit seinem Sohn zu der bevorstehenden Trauungshandlungen, zu welcher er seine Zustimmung gab, eingefunden hatte. Letztere die Mutter aber Schwächehalber nicht mit erscheinen konnte. 2) Catharina Elisabeth Tiemann, Witwe des zufolge der hierselbst ausgelieferten Sterbeurkunde am 02.04.1808 mit dem Tode abgegengenen Tagelöhners Giesbert Wilhelm Kraemer, wohnhaft zu Westrich zufolge des hieselbst ausgefertigten Geburtscheins am 10.10.1778 geboren, Tochter des ebenfalls zu Westrich wohnenden Schneiders Johann Wilhelm Tiemann und der Elsa Marie Diekmann, welcher ersterer sich mit seiner Tochter zu der bevorstehenden Traungshandlung, zu welcher er seine Zustimmung gab, eingefunden hatte. Letztere aber die Mutter zufolge der hier ausgefertigten Sterbeurkunde am 17. 12.1804 mit dem Tode abgegangen ist. Hiernach wurde ich von den Verlobten augefordert, auf den Grund das zweimaligen Aufgebotses, welches sowohl hieselbst als auch zu Witten vor dem Verwaltungs Bureaux am 10. und 17. Juli jeweils um zwölf Uhr dieses Jahres geschehen, das gegenseitig geschlossenen Eheverlöbnis durch die Trauung zu vollziehen. Da nun der Gewährung dieses Wunsches nichts im Wege stand, indem keine Einsprache wider diese Verbindung geschehen, so wurde den beiden aus dem Gesetzbuch Napoleons, dass die Lehre von der Ehe abhandelnde sechste Kapitel vorgelesen und ihnen darauf die Frage vorgelegt, ob sie entschlossenen waren, miteinander sich ehelich zu verbinden. Nach der Beantwortung dieser Frage mit Ja, habe ich nun im Namen des Gestztes den Bräutigam Diederich Wilhelm Marre und die Braut Cahtarina Elisabeth Tiemann für Eheleute erklärt und über diese Handlung gegenwärtige Urkunde augenommen. Zeugen bei dieser Handlung waren 1) der Schullehrer Engelbert Siepen, fünfzigjährig 2) der Tagelöhner Bernhard Hummelbeck, vierzigjährig, beide in Westrich wohnhaft 3) Johann Anton Stodt, sechsunddreissigjährig und Johann Henrich Wilhelm Watermann, sechsunddreissigjährigen Alters, Ackersleute und beide in Somborn wohnhaft. (Die eigenhändigen Unterschrifte) Diederich Wilhelm Marre, Johann Diederich Marre, Johann Wilhelm. Ant......, Engelbert Siepen, Bernard Hennerich Hummelbeckm Johann Anton Stodt Nach geschehener Vorlesung haben sämtliche Comparenten mit Ausnahme der Braut Catharina Elisabeth Tiemann als angeblich Schreibens unerfahren, diesen Heirtasakt unterschrieben.

Database

Title
Description
Uploaded 2014-01-05 16:35:42.0
Submitter user's avatar Wilhelm Hoffmann aus
email
Show all persons of this file

Download

The submitter does not allow the download of this file.

Comments

Views for this person